Delphine de Kesling begann ihre Karriere im Dienst der Lebensmittel- und Kosmetikindustrie und arbeitete insbesondre 16 Jahre lang als Marketing- und Kommunikationsbeauftrage für den Unilever-Konzern.

Anschließend war sie bei Alliance 7, einem Gewerkschaftsverbund der Lebensmittelindustrie, als Qualitätsmanagerin und Generalsekretärin des Bereichs Kindernahrung tätig.

2010 wechselte sie zu Blédina (Danone-Konzern) und war zunächst für verordnungsrechtliche, dann für institutionelle Angelegenheiten zuständig.

Im Rahmen der gesellschaftlichen Unternehmensmission gründete sie 2013 den Verein „Das große Forum der ganz Kleinen“, dessen Ziel es ist, alle Beteiligten (Behörden, Arbeitnehmer, Vereine, Öffentlichkeit…) dafür zusensibilisieren, wie wichtig frühzeitige Vorsorge während der ersten 1000 Lebenstage ist und jeden zum Handeln auf seiner Ebene anzuregen.

In ihrer Funktion als Hauptdelegierte wirkte sie als Katalysator, um den Austausch von Wissen zu fördern und innovative Präventivlösungen für die gesunde Lebensweise junger Eltern und ihrer Babys zu erdenken.

Selbst Mutter von vier Kindern, ist sie fasziniert von Themen im Zusammenhang mit der frühen Kindheit und freut sich sehr, die Vareille Stiftung fortan bei der Entwicklung ihrer Projekte und im Kommunikationsbereich zu begleiten.

Delphine de Kesling ist Agrar-Ingenieurin (ISARA) und Absolventin des Executive MBA der EMLYON Business School.